Urologie - spezialisiert auf Krebserkrankungen

Die Urologie der Klinik am Kurpark Reinhardshausen GmbH in Bad Wildungen ist spezialisiert auf Anschlussheilbehandlungen (AHB) und Rehabilitation (Reha) nach urologischen Krebserkrankungen.

Prostatakarzinom (Prostatakrebs)

Die Klinik am Kurpark Reinhardshausen GmbH ist auf die Rehabilitation des Prostatakarzinoms spezialisiert. Ca. 75% unserer Patienten haben diese Diagnose. Ein häufiges Problem ist die Inkontinenz, die sich nach einer Behandlung einstellen kann. Zu diesem Zweck widmet sich unser Kontinenztraining ganz der Rehabilitation des Schließmuskels. Ein weiteres häufiges Problem sind Störungen der sexuellen Funktion. Unser  kompetentes Ärzteteam geht detailliert auf Ihre Bedürfnisse ein und entwickelt mit Ihnen zusammen ein Konzept, wie sich verlorene Lebensqualität bald wieder zurückgewinnen lässt. Auch Begleiterscheinungen nach Strahlenbehandlung sind für uns ein Thema. Neben lokalen Problemen wie Durchfall oder Harndrang ist die Potenz auch nach einer Strahlenbehandlung gefährdet. Die Rehabilitation zielt darauf ab, zu informieren und Beschwerden zu lindern. Darüber hinaus besteht die Anschlussheilbehandlung aus Schulungen zur gesunden Lebensweise, zu Ihrer Erkrankung und deren Behandlung sowie aus Maßnahmen zur Krankheitsverarbeitung und Verbesserung der körperlichen Leistungsfähigkeit. Unsere Therapien sind aus Erfahrung gewachsen und haben sich bewährt; die meisten unserer Patienten werden deutlich kontinenter. Versprechen können wir jedoch nichts. Erfahrungsgemäß sind die meisten Patienten mit dem Behandlungserfolg sehr zufrieden und würden die Anschlussheilbehandlung, in der Klinik am Kurpark, auf Anfrage jedem weiterempfehlen.

Blasenkarzinom (Blasenkrebs)

Das Blasenkarzinom ist in der Bevölkerung weitgehend unbekannt, ist jedoch unter den Krebserkrankungen der Harnorgane eher häufig. Die Behandlung richtet sich nach dem Risikoprofil. Oberflächliche Tumore einer niedrigen Risikokategorie werden einer Lokalbehandlung unterzogen, während Geschwulste mit hohem Risiko, welche dann zumeist auch schon in die Blasenmuskulatur eingewachsen sind, einer umfassenden Behandlung unter Entfernung der Harnblase bedürfen. Als Blasenersatz wird Darm verwandt. Entweder leitet man den Urin kontinuierlich über ein sogenanntes Stoma nach außen oder man setzt an die Stelle der alten Blase einen Ersatz aus Darm. Dieser wird dann entweder per Bauchpresse entleert oder, wie bei den sogenannten Pouches, über einen Katheter. Die typischen Problemstellungen in der Anschlußheilbehandlung betreffen den Umgang mit der neuen Harnableitung, damit verbunden auch Inkontinenz im Falle von Neoblasen, also dem Ersatz der Blase aus Darm. Darüber hinaus sind bleierne Müdigkeit, Appetitlosigkeit und erdrutschartiger Gewichtsverlust in den Wochen nach der Operation typisch. Unser kompetentes Ärzteteam geht detailliert auf Ihre Bedürfnisse ein und entwickelt mit Ihnen zusammen ein Konzept, wie sich verlorene Lebensqualität bald wieder zurückgewinnen lässt. Die Behandlung besteht aus Stomatraining, bei Bedarf unserem Kontinenztraining Marke Klinik am Kurpark sowie einem individuell angepassten Ernährungsplan. Dosiertes körperliches Training und Maßnahmen zur Krankheitsverarbeitung gehören ebenfalls dazu. Darüber hinaus besteht die Anschlussheilbehandlung aus Schulungen zur gesunden Lebensweise, zu Ihrer Erkrankung und deren Behandlung.

Nierenkarzinom (Nierenkrebs)

Die Anschlussheilbehandlung nach einer Nierenkarzinomoperation ist sehr sinnvoll. Typischerweise bestehen die Folgeprobleme in einer herabgesetzten körperlichen Leistungsfähigkeit, kombiniert mit postoperativen Schmerzen und damit verbundener schmerzhafter körperlicher Bewegungseinschränkung. Die medizinische Rehabilitation trägt dazu bei, schneller wieder fit zu werden, um den Alltag wieder wie vor dem Eingriff zu meistern. Unser kompetentes Ärzteteam geht detailliert auf Ihre Bedürfnisse ein und entwickelt mit Ihnen zusammen ein Konzept, wie sich verlorene Lebensqualität bald wieder zurückgewinnen lässt. Hierzu gehören ein dosiertes körperliches Training, Ernährungsberatung, Informationen zur Erkrankung, ihrer Behandlung und dem Verhalten nach einer solchen Krankheit. Bei Bedarf wird sich auch ein Nierenspezialist (Nephrologe) mit der Ihrer Nierenfunktion befassen. Durch optimale Kontrolle aller nachteiligen Begleiterkrankungen kann die Nierenfunktion optimal bewahrt werden. Darüber hinaus ist die Krankheitsverarbeitung ein wichtiger Baustein, um schnell wieder gesund zu werden. Krebs ist ein sehr emotionsbeladener Begriff und ruft praktisch bei allen Betroffenen zunächst starke Reaktionen hervor. Diese Lebenskrise zu meistern, ist oft nicht leicht. Wir helfen Ihnen dabei!

Hodenkarzinom (Hodenkrebs)

Hodenkrebs ist typischerweise eine Erkrankung des jungen Mannes. Eine Anschlußheilbehandlung ist vor allem nach einer Chemotherapie sinnvoll, um die damit einhergehenden Einbußen in der körperlichen Leistungsfähigkeit aufzufangen. Nicht selten stellt eine Krebserkrankung in jungen Jahren eine ungeheure Herausforderung in Bezug auf die weitere Lebensgestaltung dar. Darüber hinaus fällt Hodenkrebs oft in die Phase der Familienplanung. Neben der Wiederherstellung der körperlichen Leistungsfähigkeit werden somit die Bereiche Psyche und Sexualität regelhaft in Mitleidenschaft gezogen. Unser kompetentes Ärzteteam geht detailliert auf Ihre Bedürfnisse ein und entwickelt mit Ihnen zusammen ein Konzept, wie sich verlorene Lebensqualität bald wieder zurückgewinnen lässt. Hierzu gehören unter anderem die Medizinische Trainingstherapie, Ernährungsberatung, psycho-onkologische Gespräche und sexualmedizinische Beratung.

Harnleiterkarzinom/Nierenbeckenkarzinom (Harnleiterkrebs/Nierenbeckenkrebs)

Im Vergleich zum Blasenkarzinom ist das Harnleiterkarzinom oder Nierenbeckenkarzinom selten. Es handelt sich um Wucherungen, die von dem Gewebe ausgeht, das den Harntrakt auskleidet. Dementsprechend können diese Tumore wahlweise im Harnleiter oder im Nierenbecken auftreten. Die Behandlung erfordert nicht selten, dass Harnleiter und Niere zusammen entfernt werden müssen, ganz gleich, ob sich der Krebs im Harnleiter oder im Nierenbecken angesiedelt hat. Oft sind die Betroffenen auch älter, wodurch die körperliche Leistungsfähigkeit postoperativ besonders stark herabgesetzt ist und auch die Nierenfunktion oft stärker in Mitleidenschaft gezogen wird als bei Jüngeren. Daher legen wir bei der Rehabilitation des Harnleiterkrebses bzw. Nierenbeckenkrebses großen Wert auf die Verbesserung der körperlichen Leistungsfähigkeit, gekoppelt mit einer kompetenten und individuell angepassten Ernährungsberatung. Neben einem dosierten körperlichen Training wird bei Bedarf auch ein Nierenspezialist (Nephrologe) in die Behandlung eingebunden. Durch optimale Kontrolle aller nachteiligen Begleiterkrankungen kann die Nierenfunktion optimal bewahrt werden. Darüber hinaus ist die Krankheitsverarbeitung ein wichtiger Baustein, um schnell wieder gesund zu werden. Krebs ist ein sehr emotionsbeladener Begriff und ruft praktisch bei allen Betroffenen zunächst starke Reaktionen hervor. Diese Lebenskrise zu meistern, ist oft nicht leicht. Unser kompetentes Ärzteteam geht detailliert auf Ihre Bedürfnisse ein und entwickelt mit Ihnen zusammen ein Konzept, wie sich verlorene Lebensqualität bald wieder zurückgewinnen lässt.