Vertragswesen und Zulassung

Die Klinik am Kurpark Reinhardshausen GmbH ist gemäß § 30 der Gewerbeordnung sowie § 111 SGB V eine staatlich konzessionierte Privatklinik. Die Klinik am Kurpark ist beihilfefähig nach der Beihilfeverordnung (BhV) und besitzt die Anerkennung als Rehabilitationseinrichtung zur Durchführung von Anschlussheilbehandlungen. Die im Hause befindliche Physiotherapie verfügt über einen Versorgungsvertrag nach § 124 SGB V, wonach Rezepte für Kurmittel und physikalische Therapien mit der Krankenkasse abgerechnet werden können.

Zusätzlich verfügt die Klinik am Kurpark Reinhardshausen GmbH über einen Vertrag nach § 21 SGB IX. Mit diesem Vertrag weist die Klinik am Kurpark Reinhardshausen GmbH die Eignung im Sinne des § 21 Abs. 3 SGB IX nach, welche gemäß § 15 Abs. 2 SGB VI als Belegungsvoraussetzung für Rehabilitationseinrichtungen gilt, die nicht in Trägerschaft der Rentenversicherung stehen. 

Darüber hinaus

  • erfüllt die Klinik am Kurpark Reinhardshausen GmbH die Voraussetzungen nach §107 Abs. 2 SGB V erfüllt
  • verfügt die Klinik am Kurpark Reinhardshausen GmbH über einen Versorgungsvertrag nach § 111a SGB V
  • verfügt die Klinik am Kurpark Reinhardshausen GmbH über einen Versorgungsvertrag nach § 111 Abs. 2 SGB V
  • verfügt die Klinik am Kurpark Reinhardshausen GmbH über eine Preisvereinbarung mit einem Sozialversicherungsträger

Die Klinik am Kurpark Reinhardshausen GmbH ist in der Beurteilungsliste Hessen (PKV-Verband) Stand 12/2015 mit der Kennziffer 2b und dem Zusatz CA offiziell als AHB-Klinik bei den privaten Krankenversicherungen eingestuft. Der Durchführung der AHB’s für bösartige Geschwulsterkrankungen und malignen Systemerkrankungen wird durch den Zusatz CA in der Beurteilung unseres Hauses der Kennziffer 2b Rechnung getragen. Hierdurch wird den Mitgliedsunternehmen (Private Krankenversicherungen) deutlich, dass in diesen Fällen sich die Leistung an den Stationärtarifen orientiert.

Alleinstellungsmerkmale der Klinik am Kurpark Reinhardshausen GmbH

1. spezialisierte Fachklinik mit Fachärzteteam

  • Die Klinik ist eine spezialisierte Fachklinik für die Anschlußheilbehandlung nach urologischen Eingriffen sowie für die Rehabilitation auf dem Gebiet der Urologie, urologischen Onkologie (Tumorerkrankungen aus dem Fachbereich Urologie wie Nierentumore, Prostatakarzinome oder Blasentumore) und Nephrologie.
  • In der Klinik besteht das Fachärzteteam aus aktuell 7 Urologen und Urologinnen sowie einer FÄ für Rehabilitative Medizin und einem Nephrologen/Internisten (Dr. Steuer). Es können daher auch internistische Begleiterkrankungen mitbehandelt werden.
  • Kooperation mit Dialysezentrum (Dr. Steuer - 500 m Entfernung)
    • 18 Dialyseplätze
    • Dialysegeräte: FMC 5008
    • 2 Dialyseplätze für infektiöse Patienten
    • sämtliche Hämodialyseverfahren
    • Heimdialysebetreuung
    • Feriendialyse
  • Ein moderner urodynamischer Messplatz zur Erfassung und Kontrolle bestimmter Inkontinenzformen oder einer neurogenen Blasenentleerungsstörung wird vorgehalten.
  • Vorgehalten wird auch eine videobasierte Zystoskopie zur visuellen Kontrolle der Sphinkteraktivität und bei Bedarf der Harnblase

2. spezialisierte Therapie durch Fachtherapeuten / Fachpflegepersonal und Sozialdienst

  • Das hochqualifizierte Team der physiotherapeutischen Abteilung ist insbesondere auch auf die männliche Inkontinenz nach radikaler Prostatektomie oder radikaler Zystektomie mit Anlage einer Ileum-Neoblase spezialisiert.
  • Im Bereich der Physiotherapie kommt ein neuartiges externes Biofeedbackgerät („Pelvictrainer“) zur Erfassung und Kontrolle der Leistungsfähigkeit der Beckenbodenmuskulatur unserer inkontinenten Patienten zum Einsatz.
  • Für die enge Betreuung unserer Patienten mit einer Harnumleitung nach Blasenentfernung stehen im Bereich Pflege mindestens drei qualifizierte Stomatherapeutinnen zur Verfügung. Hier werden regelmäßige Einzeltermine zum Erlernen der Stomaversorgung, aber auch Seminare angeboten.
  • Einsatz des Profilvergleichsverfahrens IMBA (Integration von Menschen mit Behinderung in Arbeit) als Instrument für den fähigkeitsgerechten Personaleinsatz, des Verfahrens Melba (Merkmalprofile zur Eingliederung Leistungsgewandelter und behinderter in Arbeit) zur Dokumentation von Fähigkeiten einer Person und zur Erfassung der Anforderungen einer Tätigkeit mit entsprechendem Abgleich beider Profile. Für die Ermittlung tragfähiger Aussagen für den Bereich der kognitiven Leistungsfähigkeit setzen wir das Instrumentarium zur Diagnostik von Arbeitsfähigkeiten, IDA, ein.
  • Wir können ein multilinguales Sprachangebot vorhalten (neben Deutsch, Türkisch, Arabisch, Russisch, Polnisch, Englisch, Bulgarisch, Estnisch)
  • Im Bereich Psychologie bieten wir folgende besondere Angebote an:
    1. Angebot von Fantasiereisen als Alternativverfahren zu anderen Entspannungsverfahren wie PR
    2. Seminar und Erfahrungsaustausch der Patienten zur sexuellen Funktionsstörung „Erektile Dysfunktion“
    3. Gespräche für Paare und Familienangehörige
    4.  „geschlossener“ Gesprächskreis für Krebspatienten mit einem bestimmten Thema pro Sitzung. Der Gesprächskreis umfasst 3 Sitzungen pro Woche, d. h. alle Teilnehmer beginnen gleichzeitig und gemeinsam die Gruppe. Und es gibt keinen ständigen Wechsel unter den Teilnehmern. (Das ist eine Besonderheit unserer Klinik, weil in den meisten Kliniken die Gesprächsgruppen offen sind und ein ständiges Kommen und Gehen der Teilnehmer herrscht.)
    5. Flexible psychologische Betreuung: d. h. bei Bedarf vom Patienten häufige psychologische Gespräche (2 bis max. 3 Gespräche pro Woche)
    6. Die Teilnahme an den psychologischen Angeboten beruht hauptsächlich auf der Freiwilligkeit des Patienten.
    7. bei pflegebedürftigen Patienten psychologische Einzelgespräche im Krankenzimmer des Patienten

3. Zertifizierung und Qualitätssicherung

  • Die Klinik am Kurpark Reinhardshausen GmbH verfügt über ein, auf der DIN EN ISO 9001:2008 und den Qualitätsgrundsätzen der Deutschen Gesellschaft für medizinische Rehabilitation (DEGEMED) basierendes, Qualitätsmanagement-System. Dieses Qualitätsmanagement-System erfüllt die Anforderungen der im Rahmen der Bundesarbeitsgemeinschaft für Rehabilitation (BAR) erarbeiteten Vereinbarung zum internen Qualitätsmanagement nach § 20 Abs. 2a SGB IX.
  • Unsere hauseigene und gerade modernisierte Küche ist nach dem RAL Gütezeichen „Kompetenz Richtiges Essen“ (Speisevielfalt und Diäten) zertifiziert. Hier erreichte die Klinik am Kurpark Reinhardshausen GmbH in der letzten externen Regelprüfung am 7. Juli 2015 mit 99 von 100 Punkten ein fast perfektes Ergebnis.

4. räumliche Ausstattung

  • Für Rollstuhlfahrer stehen 4 barrierefreie Zimmer zur Verfügung.
  • Für Begleitpersonen stehen Doppelzimmer zur Verfügung.

Ansprechpartner

Herr Alexander Oehmen
Reservierung
Tel.: 05621-702-138
Fax: 05621-702-490
E-Mail: alexander.oehmen(at)klinik-am-kurpark.de

Frau Annika Meister
Reservierung
Tel.: 05621-702-141
Fax: 05621-702-490
E-Mail: annika.meister(at)klinik-am-kurpark.de 

Frau Sevda Krause
Chefarzt-Sekretariat
Tel.: 05621-702-144
Tel.: 05621-702-189
E-Mail: sevda.krause(at)klinik-am-kurpark.de